Lichtblick in der Praxis

Zahnarztbesuche ganz ohne Angst?

Diese Zukunftsmusik ist heute schon fast Wirklichkeit. Denn der Laser hält mehr und mehr Einzug in den Zahnarztpraxen. Und mit der Energie aus dem gebündelten Lichtstrahl lassen sich heute viele Eingriffe schonend und schmerzarm durchführen.

Schnelle Impulse überlisten den Nerv.

Die extrem kurze Impulsdauer der Laserstrahlen macht die Behandlungbesonders schmerzarm. Denn diese Impulse sind zu kurz, um eine Reaktion der Nerven auszulösen. Der Laser arbeitet darüber hinaus berührungslos, vibrationsfrei und geräuscharm –der Behandlungsstress beim Zahnarzt gehört damit der Vergangenheit an. Zumal bei vielen kleinen Eingriffen auch auf die Spritze verzichtet werden kann.

Zahnfleischbehandlung mit dem Laser

Durch den zusätzlichen Einsatz von Laser wird der Erfolg der normalen Zahnfleischbehandlungen, bei denen die Wurzeloberflächen von allen Belägen gereinigt und geglättet werden, erheblich erhöht.

Noch in den Zahnfleischtaschen und auf den Wurzeloberflächen verbliebene Bakterien, welche früher unerreichbar waren, werden in Sekundenbruchteilen abgetötet. Dies führt zu einer nahezu schmerzfreien, wesentlich schnelleren und besseren Abheilung und hat eine wesentlich bessere Langzeitprognose zur Folge.

Wurzelkanalsterilisation mit dem Laser

Bei einer herkömmlich durchgeführten Wurzelkanalbehandlung können nur die Hauptwurzelkanäle und größere Seitenkanäle behandelt und abgefüllt werden. Dies hat jedoch zur Folge, dass in den Nebenkanälen und den porösen Strukturen des Dentins Bakterien verbleiben und sich im Laufe der Zeit stark vermehren können und damit zu einem Misserfolg und zu einem Störfeld führen können. Durch Anwendung von Laser können die feinen Kanäle im Wurzelkanal verschweißt werden und die herkömmlich nicht zu erreichenden Bakterien abgetötet werden. Die Überlebenschance des Zahnes steigt erheblich an.