CEREC /CAD/CAM Technik:

Cerec-3D-Gerät

Mit dem Cerec-Gerät sind wir in der Lage, in einer Behandlungssitzung ohne Abdruck und Provisorien hochwertige, biologisch gut verträgliche und langlebige Einlagefüllungen / Inlays anzufertigen.

Herstellung von vollkeramischen Restaurationen

Sollte in der Vergangenheit bei Ihnen ein Inlay, ein Veneer oder eine Krone hergestellt werden, benötigte man einen Abdruck, auf dem der Zahntechniker im Labor das fertige Werkstück herstellte. Der Zahn wurde zwischenzeitlich mit einem Provisorium versorgt und die endgültige Versorgung dann nach 1-2 Wochen eingesetzt. Meistens war dazu eine weitere Betäubung nötig. Dies gehört glücklicherweise der Vergangenheit an. Inlays, Kronen und Veneers aus Vollkeramik können in nur einer Sitzung und ohne Abdruck angefertigt und eingegliedert werden !!!

Konstruktion einer Cerec-Restauration

Nach Entfernung der alten Füllung u./o. Karies wird direkt mit einer speziellen Hightech- Vermessungskamera eine Aufnahme vom zu versorgenden Zahn und dem Gegenkiefer aufgenommen und ein dreidimensionales Bild erstellt. Sofort kann am Computer begonnen werden, das geplante Werkstück zu konstruieren.

Die Daten werden nach Konstruktion an eine sich in der Praxis befindende Schleifeinheit übermittelt. Dort wird nach Einspannen eines industriell sehr aufwendig hergestellten Vollkeramikblocks das Werkstück in ca. 10 Minuten ausgeschliffen.

Weil der Block industriell hergestellt wurde, wird hier gegenüber einer herkömmlich verwendeten laborgefertigten Keramik eine deutlich höhere Festigkeit erreicht.

Sofort nach dem Ausschleifen kann die Restauration direkt eingeklebt und poliert werden.

Der Patient verlässt nach ca. 1 Stunde die Praxis, ohne dass ein Abdruck oder ein zusätzlicher Termin benötigt wurde.

Konstruktion einer Cerec-Restauration am Computer