Seiten- und Frontzahnfüllungen

Wenn die Zahnhartsubstanz durch Karies, Abrieb oder Trauma vorgeschädigt ist, heilt diese leider nicht von selbst aus. Denn Zahnsubstanz kann nicht nachwachsen. Nur eine Versorgung durch den Zahnarzt kann die natürliche Zahnform wiederherstellen.

Und diese Versorgung soll natürlich allen ästhetischen Ansprüchen gerecht werden und gut aussehen. Außerdem muss sie dauerhaft sein und sich von der Funktion optimal einfügen.

Unten aufgeführt befindet sich eine Übersicht von den schönsten und dauerhaftesten hochästhetischen Zahnversorgungen, welche je nach Zerstörungsgrad und Lokalisation im Mund zur Anwendung kommen.

Ästhetik im Frontzahnbereich

Frontzahnfüllungen aus Kunststoff kommen dann zum Einsatz, wenn kleinere Schneidezahnfüllungen oder Stellungsanomalien korrigiert werden sollen. Diese lassen sich optisch sehr ansprechend versorgen.

Da jeder Kunststoff einem Schrumpfungsprozess unterliegt, welcher volumenabhängig ist, sind Frontzahnfüllungen für größere Schneidezahnversorgungen nur eingeschränkt geeignet. Bei sehr großen Substanzverlusten bietet sich eine Versorgung mit Verblendschalen an.

Ästhetik im Seitenzahnbereich

Keramikinlays

Keramikinlays sind Füllungsversorgungen aus Vollkeramik, werden außerhalb des Mundes hergestellt und mit einem speziellen Zement oder Kleber im Zahn befestigt. Dieser Werkstoff fasziniert durch sein perfektes Aussehen. Vorteile: Hohe Ästhetik.

Keramikinlays sind von allen Füllungen am bioverträglichsten und haltbarsten. Sie können im Seitenzahngebiet eingesetzt werden und können oft auch dort angewendet werden, wo früher eine Überkronung des Zahnes notwendig war. Sie haben bei guter Zahnpflege eine sehr hohe Lebensdauer. Die beste Keramikqualität wird durch das computergesteuerte Cerec- Schleifverfahren erzielt.

Ausführliche Informationen zum Cerec-Verfahren finden Sie hier.

Cerec-Verfahren

Ausführliche Informationen zum Cerec-Verfahren finden Sie hier.

Kunststofffüllungen

Kunststofffüllungen sind zahnfarbene Füllstoffe, die vom Zahnarzt direkt im Zahn eingebracht werden. Das Aussehen im Mund ist gut. Als Nachteil ist allerdings aufzuführen, dass sie dem hohen Kaudruck im Mund kaum gewachsen sind und viel Chemie enthalten. Ihre Lebensdauer ist je nach Qualitätsstufe und Verarbeitungstechnik des Kunststoffs sehr begrenzt. Weil sich durch die beim Aushärten entstehende Kunststoffschrumpfung im Laufe der Zeit Spalte zwischen Zahnwand und Füllung bilden, müssen diese relativ schnell wieder ausgetauscht werden. Entscheiden Sie sich für eine Kunststofffüllung im Mehrschichtverfahren, entstehen Zusatzkosten, die von Ihnen getragen werden müssen