Zahnaufhellung unter zahnärztlicher Aufsicht

Nach einer professionellen Zahnreinigung kann die natürliche Zahnsubstanz durch Auftragen von speziellen Bleaching-Gels auf Peroxidbasis erheblich aufgehellt werden. Dazu gibt es unterschiedliche Methoden:

Home-Bleaching

Anhand eines vorher genommenen Abdrucks wird eine individuelle „Bleachingschiene“ hergestellt. In diese füllt der Patient eine 10-20% ige Carbamidperoxid- lösung ein und setzt die Schiene für 1-3 Stunden auf die Zähne. Nach 5-10 Anwendungen tritt eine erhebliche Zahnaufhellung ein.

Powerbleaching

Power-Bleaching:

Hierbei wird der Bleichvorgang in der Zahnarztpraxis unter Aufsicht einer Prophylaxemitarbeiterin ohne Einsatz von Schienen durchgeführt. Nach Abdeckung aller empfindlichen Zahnfleisch- und Zahnhalsbereiche mit einem speziellen Schutzpräparat wird fertig angemischtes 40%-iges H2O2-Gel für 15-20 Minuten auf die zu behandelten Zähne aufgetragen. Dieser Vorgang wird 1-2x wiederholt. Es tritt direkt eine deutliche Zahnaufhellung um mehrere Farbstufen auf.

Welche der oben genannten Methoden die individuell Beste ist, muss in einem individuellen Gespräch geklärt werden.

Wie mehrere Studien belegen, treten bei fachmännischer Anwendung keine bemerkenswerten Schädigungen der Zahnhartsubstanz auf. In einigen Fällen können nach dem Bleachingvorgang für ein paar Tage leichte Zahnfleischirritationen oder Temperaturempfindlichkeiten vorhanden sein, die regelmäßig nach ein paar Tagen abklingen.